HAPAK-DEMO ANFRAGEN

Anfrage für einen HAPAK-Demo-Account

<
>

HAPAK pro

Hapak pro ist ein modular aufgebautes Softwareprogramm für Handwerker.

Aber auch Dienstleistungs- und Handelsbetriebe können mit diesem Programm ihren Verwaltungs-aufwand schnell und einfach "in den Griff" bekommen.

  • individuell anpassbar
  • einfach zu bedienen
  • modular aufgebaut
  • Schnittstelle zum Internet-Shop

Bei genauerem Hinsehen besteht die Handwerkersoftware Hapak pro aus einer Vielzahl einzelner Programme (modularer Aufbau). Diese Programme lassen sich einzeln aufrufen, Sie können jedoch auch bequem über einen Gesamtbildschirm (Hapak-Gesamt) jedes einzelne Programm per Mausklick aufrufen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, die Programmmodule über unser sogenanntes "Start-Center" aufzurufen. Dieses Start-Center ist konfigurierbar.Sie können Dieses wie ein zusätzliches Symbol auf dem WINDOWS-Desktop Ihres Bildschirms platzieren.

Durch seinen modularen Aufbau lässt sich Hapak pro individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen, Sie brauchen also nur das kaufen und installieren, was Sie tatsächlich benötigen. Wachsen Ihre Erfordernisse im Laufe der Zeit, können Sie später jederzeit das Programm erweitern und sind im Handumdrehen wieder "up to date".

Das Programm orientiert sich in Aufbau und Gestaltung an der bekannten Windows-Umgebung, hat dabei aber eine Besonderheit:
Die Zwischenablage zum Ausschneiden und Kopieren von ganzen Positionen oder Positionsbereichen der Dokumente (Angebote usw.) ist nur innerhalb von Hapak pro nutzbar. Die Standard-Zwischenablage von Windows für Texte oder Grafiken innerhalb von Texten (freieTexte, Floskeln oder Positionslangtexte) steht natürlich weiter zur Verfügung.

Hapak pro ist lauffähig unter  Windows 7, WIN 8 Und WIN 10. Dabei ist die Bedienung weitgehend identisch.

In HAPAK-Pro entstehen durch Ihre tägliche Arbeit viele neue Daten, vorhandene Daten ändern sich, Offene Posten werden geschlossen, Termine angelegt, verschoben und gelöscht, Wiedervorlagen den Adressen oder Dokumenten hinterlegt etc etc.

Das Info-Center möchte Ihnen dabei helfen, die betriebsrelevanten Daten sofort im Zugriff zu haben, um Auswertungen tätigen zu können, um Trends zu erkennen oder auch nur über die Aufgabenerfüllung informiert zu sein oder den Geburtstag eines Geschäftspartners nicht zu verpassen.

Sie sind in der Lage, Aufgaben zu erfassen, Nachrichten an andere HAPAK-Anwender in Ihrem Netzwerk zu verschicken, aus diesen Notizen Ereignisse für die Adresshistorie zu erstellen.

Highlight des Infocenters ist die Finanzübersicht, in der Sie auf einem Blick Ihre Forderungen und Verbindlichkeiten, zusammen mit Umsatz und Kosten, Ihre Umsatzsteuerzahllast sowie letztendlich Ihren Tagesfinanzstatus erkennen können.



Unter dem Reiter Ereignisse/Termine/Geburtstage können all Ihre Aktivitäten dargestellt werden. So wird das Info-Center an dieser Stelle zu Ihrer To-Do-Liste.

Außerdem sind Sie und Ihre Mitarbeiter in der Lage, sich gegenseitig Notizen und/oder Nachrichten zu senden. Hier wird der Datenaustausch nur unter den HAPAK-Benutzern realisiert. Es geht also nichts an Informationen ungewollt in die Aussenwelt.

Solche Aufgaben/Notizen können zu Historieneinträgen einer Adresse weiterverarbeitet werden. Zusätzlich kann man diese Informationen auch

  • Zur Ansicht öffnen
  • Zur Bearbeitung öffnen
  • Als erledigt markieren (schliessen)
  • Als erledigt markieren (mit Notiz)
  • Als gesehen markieren
  • In eine andere Kategorie verschieben
  • In eine Ereignis für eine Adresse umwandeln
  • An beliebige email-Adressen versenden
  • Den Eintrag löschen.



Die aktuellen Aufgaben gibt es auch als sogenanntes Cheftool. Die Daten des Cheftools wurde hier in das Info-Centers integriert, um Ihnen mit nur einem Modul die Übersichten zur Verfügung zu stellen, die Sie im Tagesgeschäft benötigen.

  • Die aktuellen Aufgaben umfassen:
  • Darstellung der Anzahl und des Wertes der in den einzelnen Stufen befindlichen Mahnungen
  • Fällige Eingangsrechnungen mit
  • Fällige Skonti
  • Anstehende Überweisungen für Ausgangsrechungen (Zahlungseingänge) und Eingangsrechnungen
  • Termine/Wiedervorlagen/Geburtstage
  • Unerledigte Service- und Arbeitsaufträge
  • Verträge mit fälligem Zyklus.
  • Selbstverständlich können Sie die einzelnen Modulen von hier aus öffnen und sich Auswertungen anzeigen lassen oder Daten bearbeiten, z.B. Mahnungen erstellen und drucken.



Das sind die Übersichten für Ihre Finanzen und für Ihren Betrieb.
Alle relevanten Zahlen auf einen Blick!

  • der Umsatz
  • die Forderungen
  • die Kosten
  • die Verbindlichkeiten
  • der Kontenstand als Bankenstand
  • der Kassenstand
  • die Berechnung der Forderungen
  • die Berechnung der Verbindlichkeiten
  • die Berechnung der Umsatzsteuer-zahllast
  • der Tagesfinanzstatus
  • der Lagerwert
  • und der Wert der Einbehalte ohne Bürgschaft.



In der Umsatz-Statistik können Sie in grafischer Diagramm-Übersicht verschiedene Ansichten betrachten und Vergleiche durchführen.

Dazu gehören:

  • Umsatz-Summe bis heute als Jahres-Vergleich zu Vorjahren
  • Umsatz-Jahres-Vergleich mit Monatssummen
  • Prozentuale Änderung zum Vorjahr zum heutigen Tag
  • Prozentuale Änderung zum Vorjahr für das gesamte Geschäfstjahr
  • Umsatz-Hitliste Top 20 (Kunden)
  • Umsatz-Verteilung der Top 20

 
Wenn Sie den Reiter Umsatz-Statistiken anklicken, erscheint sofort das Hauptfenster:



In dieser Übersicht wird die Statistik für unbeendete Projekte und Ihre Aufträge für das aktuelle Jahr dargestellt.

Dazu gehören:

  • Unbeendete Projekte jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle Angebote jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle Auftragsbestätigungen jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle Rechnungen jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle Lieferscheine jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle freien Dokumente jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Alle diesjährigen Arbeitsaufträge mit Ihrer Anzahl entsprechend Ihres Status`
  • Alle Bestellungen jeweils getrennt nach Ihrem Status mit Ihrem Wert
  • Ihre Forderungen
  • Ihre Verbindlichkeiten


Übrigens:
Mit einem Doppelklick auf ein Diagramm oder einen Ausschnitt eines Diagramms erhalten Sie in Listenform detaillierte Informationen der jeweiligen Anwendung.

Dokumentenverarbeitung

Hier eine Kurzbeschreibung der Dokumentbearbeitung

Stellen Sie Ihr Programm so ein, wie Sie es verwenden wollen.Umfangreiche Programm- und Dokumenteinstellungen machen HAPAK flexibel und effektiv. Ändern Sie Einstellungen sogar während Ihrer Arbeit an einem Dokument. Vervollständigen oder korrigieren Sie Stücklisten in Leistungen oder Jumbos. Entscheiden Sie, wann der Seitenwechsel zu erfolgen hat. So wie Ihr Dokument auf dem Bildschirm aussieht, so wird es gedruckt - 100%


Die Dokumentbearbeitung bietet Ihnen:

  • einfache Arbeit wie auf einem Blatt Papier
  • mehrere unterschiedliche Formulare möglich
  • Gestaltung der Formulare über Modul Formulardesigner
  • Verwendung von unterschiedlichsten Vor- und Nachtexten mit autom. Austausch bei Dokumenttypwechsel (Floskeln); Floskeln können Datenfelder enthalten
  • Arbeit mit Titeln und Untertiteln
  • Einfügen von Material-, Leistungs-, Lohn- und Jumbo-Positionen möglich
  • Verwendung von Kalkulationsschematas
  • Verwendung von kundenspezifischen Optionen und Preisen sowie Preisen aus der Verkaufshistorie
  • Darstellung von mehreren Dokumenten nebeneinander
  • Verschieben von Positionen innerhalb eines Dokumentes oder zu einem anderen Dokument per Drag&Drop
    • Kalkulation über:
    • Positionen
    • Summen
    • Externe Kalkulation
    • tabellarische Kalkulation oder
    • Spezialkalkulation
  • Rückrechnung der Kalkulation über Änderung Gesamtpreis
  • Verwendung v. Normal- /Alternativ- /Bedarfsposition
  • Zuordnung von Rabatten, Zu- oder Abschlägen einzeln oder zu definierbaren Positionen
  • komplette Abwicklung von kumulierten Teil-/ Abschlags- und Schlussrechnungen
  • automatische Rechnungserstellung aus Arbeitsaufträge, Verträge, Regiestunden etc.
  • Drucken von Dokumenten auf Drucker, Fax oder als Email (pdf)
  • Kopiendruck auf unterschiedliche Drucker
  • Stapeldruck von gemischten Dokumenten möglich
  • Suchen- / Ersetzen-Funktion
  • Rechtschreibprüfung vorhanden
  • Rückspeichern v. Positionen i. d. Stammdaten
  • GAEB-Bearbeitung im Format 90/2000
  • Export und Import von Listen


Rechnungsbuch / Mahnung

Das Programm-Modul Rechnungsausgang/Mahnwesen dient zur Erfassung, Kontrolle und Auswertung der vom System erstellten/erfassten Ausgangsrechnungen. Bitte beachten Sie, dass nur Rechnungen für Umsatzstatistiken und sonstigen Auswertungen, für das Buchen von Zahlungseingängen, für das Mahnen herangezogen werden können, die im Rechnungsbuch eingetragen sind.

Ausgangsrechnungen können in das Rechnungsausgangsbuch übernommen werden durch:

  • Druck der Rechnung in der Dokumentbearbeitung
  • Übernahme der Rechnung manuell ohne Druck
  • Erfassen von Fremdrechnungen.

Das Rechnungsbuch/Mahnungen bietet Ihnen z.B.

  • getrennte Zuweisung von Konten f. Erlöse, Skonti, Schmälerungen
  • Kontensplittung
  • Übersicht über Zahlungsbuchungen (Historie)
  • Ausweisung v. Gutschriftbeträgen
  • nachträgliche Einbehalte möglich
  • Ausweisung des Rechnungs-Status
  • Zahlungseingangsbuchung auf Mahngeb. o. Forderung


Rechnungseingang

Das Rechnungseingangsbuch dient zum Erfassen und Verwalten von Eingangs-(Kosten-)rechnungen. Dabei sind die Bezahlung dieser Rechnungen sowie Auswertungsmöglichkeiten genau so Bestandteil wie die Anbindung weiterer Module, wie z.B.der Überweiserdruck mit DTA-Ausgabe und die Lagerverwaltung.

Das Splitten von Eingangsrechnungen auf verschiedene Kostenkonten,Projekte (Baustellen) sowie Kostenstellen runden das Bild ab.


Das Rechnungseingangsbuch bietet Ihnen z.B.

  • FiBu-Buchung möglich
  • Zuordnung v. Kostenstellen/Kostenträger
  • Kontensplittung, auch Kostenstellensplittung
  • Übersicht über Zahlungsbuchungen (Historie)
  • detaillierte Lagerbuchungen möglich
  • Übergabe an Kontrolle/Nachkalkulation
  • Schnellsuche oder Dialogsuche
  • Historie aller Zahlungen
  • Auswahl v. Buchungs- und Skonto-Konto
  • Selektion nach Fälligkeit und Skontofrist
  • Vorauswahl Lieferant


Projektverwaltung

Die Projektverwaltung dient zum Sammeln aller Dokumente, auch Dokumente, die nicht mit Hapak pro erstellt worden sind, zu einem Projekt. Unter Projekt versteht Hapak pro einen Kostenträger oder eine Baustelle.

Außerdem sind spezielle Auswertungen, auch projektübergreifend, möglich, die durch die Vergabe von Nutzungsrechten geschützt werden können.

Aus der Projektverwaltung können Sie alle zugeordneten Dokumente öffnen, vorhandene Dokumente in einen anderen Dokumententyp umwandeln, neue Dokumente erzeugen oder diverse Auswertungen aufrufen.
Die Projektverwaltung ist Voraussetzung für die Arbeit mit den Modulen Nachkalkulation, Bautagebuch, Lagerwesen (nur bei Reservierungen).

Die Projektverwaltung bietet Ihnen z.B.

  • Über die Projektverwaltung erhalten Sie sämtliche Dokumente, die zu einem Projekt erstellt wurden, angezeigt
  • Dabei ist es auch möglich, Texte oder Nachkalkulationen der Projektverwaltung zuzuordnen.
  • Über die Projekte lassen sich Dokumente neu anlegen oder öffnen
  • Es wird sichtbar, wie die Dokumente abgeleitet wurden. Sie erkennen, welche Rechnungen bzw. Abschlagsrechnungen
  • zu welchem Angebot oder welcher Auftragsbestätigung gehören.
  • Im Feld Projekte sind alle erfassten Projekte aufgeführt. Wenn Sie ein Projekt auswählen,
  • erhalten Sie alle Dokumente zu diesem Projekt im Fenster Dokumente des Projekts hierarchisch aufgelistet.
  • Mit den Symbolen am rechten Rand des Dialogs (Anzahl und Aussehen dieser Symbole sind abhängig vom gewählten Eintrag
  • im Fenster Dokumente des Projektes) stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung.
  • Sie können beispielsweise das angezeigte Dokumente bearbeiten, ein Dokument ableiten oder ein neues Dokument erstellen.
  • Fremddokumente (z.B. aus MS-Office) sind zuordbar


Adressverwaltung

Die Adresse nimmt in Hapak pro eine zentrale Stelle ein. Sie ist Schaltzentrale für die häufigsten Aufgaben des Tagesgeschäftes und Voraussetzung für die Arbeit mit dem Programm überhaupt. Egal, was Sie mit Hapak pro tun, es dreht sich immer um eine Adresse. Sie erstellen Dokumente für eine Adresse, Sie buchen Rechnungen für eine Adresse, Sie erstellen Verträge für eine Adresse usw.

Dieser zentralen Aufgabe gerecht zu werden, stellt Hapak pro in den Adressdaten Informationen bereit, die teilweise automatisch entstehen und die Sie manuell pflegen können.

Hapak pro fasst alle Adressen (Kunden, Lieferanten, Personal, Interessenten) in einer Adress-Datenbank zusammen. Aber dieser Adress-Stamm lässt sich in der Anzeige mit einem Klick filtern, um nur spezifisch Kunden, Lieferanten, Personal oder Interessenten zur Anzeige zu bringen, je nach dem, welchen Aufgabenbereich Sie gerade erledigen wollen.

Aber auch der Inhalt der einzelnen Adressbereiche ist logischerweise unterschiedlich. So ist z.B. für eine Kundenadresse ein ständiger Rabatt entscheidend und welchen Preis der Kunde von Ihnen bekommt. Für eine Lieferantenadresse ist z.B. die Kundennummer, die Sie bei diesem Lieferanten haben, interessant und für ein Personal können Sie z.B. einen Urlaubsanspruch hinterlegen, der nun für Kunden und Lieferanten oder Interessenten wohl eher nicht relevant ist.

Außerdem können Sie die Datenfelder des Adress-Stammes mit bis zu 20 Zusatzfeldern erweitern, die für jeden Adressbereich dann zur Verfügung stehen.

Der Adress-Stamm bietet Ihnen.

  • Erfassen der kompletten Adress-Daten
  • Hinterlegung spezifischer Kunden-/Lieferanten-, Personal- und
  • Interessentendaten
  • Hinterlegung kundenspezifischer Preise
  • manuelle Erfassung von Ereignissen in der Historie, wie z.B.
  • Termine, Telefongespräche etc.
  • automatische Erzeugung der Historie über alle Dokumente,
  • Verträge, Anlagen, Arbeitsaufträge
  • Zuweisung von Fremddokumenten (Dokumente, die nicht mit
  • Hapak pro erzeugt wurden, wie z.B. WordDokumente, EXCEL-Tabellen, Bilder einer Digi-Camera etc.)
  • Verknüpfung zum Modul Verkaufshistorie
  • Starten von Programm-Modulen aus der Adresse bzw. aus der
  • Historie der Adresse
  • Hinterlegung von Bemerkungen (freies Memofeld)
  • Hinterlegung eines Meldetextes (erscheint automatisch)
  • Erstellen von Adress-Gruppen nach Ihren Kriterien zur schnellen
  • Selektion und zur Erstellung von Serienbriefen
  • Suche über insgesamt 28 Feldern möglich (einschließlich freier
  • Suchtext)
  • Suche nach Mietern, Ansprechpartner und Strasse
  • Hinterlegung von beliebig vielen Ansprechpartnern
  • Verwaltung von Mietern zu einer Adresse
  • abweichende Liefer- und Rechnungsanschrift für Kunden
  • Anbindung von TAPI-Telefon an Adresse und Ansprechpartner
  • Schnellwahl-Möglichkeit
  • Adressen kopieren mit Historie (außer Rechnungen)
  • Druck der Historieneinträge
  • BLZ-/Banken änderbar
  • Farbkennzeichen zum Selektieren/Suchen/Deutlichmachen
  • Listen- und Etikettendruck aus den Stammdaten heraus
  • Exportfunktion nach Windows
  • Zuordnen von Vertreter und Vermittler
  • Landesbezeichnung als Adress-Bestandteil
  • Zuordnen von Erlöskonten
  • Vergabe Kennzeichen Brutto-Fakturierung
  • Historienanzeige (Ereignisse/Dokumente andockbar
  • Speicherung der letzten 10 Textsuchen


Textverwaltung

Hapak pro verfügt über eine eigene Textverarbeitung, mit der sich alle Korrespondenzen für Ihr Unternehmen bzw. auch Ihre private Post erledigen lässt.

Der Vorteil, der im Programm implementierten Textverarbeitung, ist die Adress-Kopplung. Da die Textverarbeitung auf Ihre hinterlegten Adressen zugreifen kann, finden Sie ihre Texte auch schnell über die Adress-Historie wieder. Außerdem können Sie in der Textverarbeitung nach den Texten einer bestimmten Adresse suchen. Gleichfalls kann eine Projektzuordnung erfolgen, so dass Sie auch den gesamten Schriftwechsel zu einem Projekt, einer Baustelle, im unmittelbaren Zugriff haben.

Im Gegensatz zu externen Textverarbeitungsprogrammen können die Texte mit einem Betreff hinterlegt werden, so dass Sie auch noch nach Wochen wissen, was in den einzelnen Texten geschrieben steht.
Nach dem Betreff kann auch die Suche/Auswahl erfolgen.

Die Textverarbeitung bietet Ihnen.

  • Schreiben von Texten mit den gängigsten Funktionen eines modernen Textverarbeitungsprogramm
  • Erstellen von Serienbriefen unter Nutzung der Adress-Gruppen
  • Erstellen von Vorlagen zur wiederkehrenden Nutzung
  • Suchen von Texten bei den Adressen, über Auswahlliste, über Betreff etc.
  • Hinterlegung Ihres Formulars (Briefpapier)
  • komplette Integration der Texte in die Programmfunktionalität etc.


Arbeitsauftrag

Das Modul Arbeitsauftrag dient zur Erstellung, Verwaltung und Abrechnung von Service-, Arbeits- und/oder Reparaturaufträgen.

Besonders in den technischen Gewerken wächst die Notwendigkeit, Übersicht über die erfolgten Service-Einsätze zu haben und gleichfalls steht die Anforderung an eine unkomplizierte und schnelle Abrechnung der Arbeitsaufträge. Vom Anruf über eine mögliche Störung bis zur Rechnungslegung sollte die Arbeit durchgängig von einem Modul zu erledigen sein.

Hapak pro wird diesen Anforderungen gerecht.

Das Modul Arbeitsauftrag kann solo verwendet werden oder in Verbindung mit der Vertragsverwaltung, in der dann Service-, Arbeits- und/oder Reparaturaufträge über die Verträge an sich oder über die technischen Anlagen, die einem Vertrag zugeordnet sind, abgewickelt werden. Schauen Sie dazu auch im Kapitel zur Vertragsverwaltung nach.

Der Arbeitsauftrag bietet Ihnen.

  • Erstellung eines Arbeitsauftrages in Verbindung mit der Terminverwaltung und Zuordnung zu Mitarbeitern / Monteuren
  • Mehrtägige Termine von bis möglich
  • Erstellen von Arbeitsaufträgen aus Dokumenten (Angebot, Auftragsbestätigung, Rechnung)
  • Erfassen von Kundenmeldungen und Arbeitsbeschreibungen
  • Zuordnung zu Vertrag und Anlage
  • Arbeitsort abweichend von Kundenadresse
  • Druck von Auftrags-Scheinen (Service-Scheinen), Auftragslisten und Serienbriefen
  • Auftrags-Schein wahlweise druckbar mit geplanten Material oder ohne
  • Gestaltung von Arbeitsaufträgen und Listen über Listendesigner nach Anwenderwünschen
  • Suche über Auftrags-Nummer, Kunde, Suchbegriff, Betreff.
  • Auswahl/Suche über 26 kombinierbare Selektionsmerkmale
  • Verwendung von Schnellwahlmöglichkeiten (z.B. alle heutigen Termine)
  • Erfassen von Rechnungspositionen direkt im Arbeitsauftrag
  • Erstellung von Rechnungen direkt im Arbeitsauftrag
  • Sammelrechnungen möglich
  • 16 Zusatzfelder zu weiteren Verwaltungsmöglichkeiten nutzbar
  • Verknüpfung mit der Historie der Adresse


Lager-/Bestellwesen

Das Modul Lager-/Bestellwesen dient zur Erzeugung von Bestellungen bei Lieferanten sowie zur Lagerverwaltung. Dabei ist es unerheblich, ob manuelle Bestellungen, Bestellungen aus Ihren Aufträgen heraus oder einfach Bestellungen zum Auffüllen Ihres Lagerbestandes getätigt werden. Bestellte Ware kann nach deren Lieferung manuell oder aus dem Bestelldokument im Ganzen zugebucht und gleichzeitig für den/einen Auftrag reserviert werden. Genauso kann man Abbuchungen aus dem Lager vornehmen. Das Modul unterstützt die Anbindung an Barcodelesegeräten und die Auswertung über mehrere Arten von Listen und Statistiken.

Im Einzelnen können folgende Aufgaben erfült werden.

  • Erstellen von manuellen oder Dokument-Bestellungen
  • Erstellen von Bestellvorschlagslisten
  • Reservieren von zugebuchter Ware für Aufträge
  • Anlegen von beliebigen Lagerorten
  • Führen einer automatischen Bestellhistorie
  • Zubuchung der Ware zu ausgewählten Lagerorten manuell oder auf Grundlage der Bestellungen
  • Umbuchungen zwischen Lagerorten
  • Abbuchung automatisiert durch Dokument (Lieferschein oder Rechnung) oder manuell
  • Modul "Was fehlt?" für Projekt, Angebot, Auftragsbestätigung
  • Führen einer Lagerhistorie
  • Druck von diversen Listen zur Auswertung und Inventur (Barcodeunterstützt)
  • Entnahmeterminal mit Unterstützung von Barcodelesegeräten
  • und Personalzuordnung mit Druck entsprechender Protokolle
  • Trennung von Bestellwesen und Lagerverwaltung als Modul
  • etc.

Adressen

Die Adresse nimmt in Hapak pro eine zentrale Stelle ein. Sie ist Schaltzentrale für die häufigsten Aufgaben des Tagesgeschäftes und Voraussetzung für die Arbeit mit dem Programm überhaupt. Egal, was Sie mit Hapak pro tun, es dreht sich immer um eine Adresse.

Sie erstellen Dokumente für eine Adresse, Sie buchen Rechnungen für eine Adresse, Sie erstellen Verträge für eine Adresse usw.

Dieser zentralen Aufgabe gerecht zu werden, stellt Hapak pro in den Adressdaten Informationen bereit, die teilweise automatisch entstehen und die Sie manuell pflegen können.

Hapak pro fasst alle Adressen (Kunden, Lieferanten, Personal, Interessenten) in einer Adress-Datenbank zusammen. Aber dieser Adress-Stamm lässt sich in der Anzeige mit einem Klick filtern, um nur spezifisch Kunden, Lieferanten, Personal oder Interessenten zur Anzeige zu bringen, je nach dem, welchen Aufgabenbereich Sie gerade erledigen wollen.

Aber auch der Inhalt der einzelnen Adressbereiche ist logischerweise unterschiedlich. So ist z.B. für eine Kundenadresse ein ständiger Rabatt entscheidend und welchen Preis der Kunde von Ihnen bekommt.

Für eine Lieferantenadresse ist z.B. die Kundennummer, die Sie bei diesem Lieferanten haben, interessant und für ein Personal können Sie z.B. einen Urlaubsanspruch hinterlegen, der nun für Kunden und Lieferanten oder Interessenten wohl eher nicht relevant ist.

Außerdem können Sie die Datenfelder des Adress-Stammes mit bis zu 20 Zusatzfeldern erweitern, die für jeden Adressbereich dann zur Verfügung stehen.

Der Adress-Stamm bietet Ihnen.

  • Erfassen der kompletten Adress-Daten
  • Hinterlegung spezifischer Kunden-/Lieferanten-, Personal- und Interessentendaten
  • Hinterlegung kundenspezifischer Preise
  • manuelle Erfassung von Ereignissen in der Historie, wie z.B. Termine, Telefongespräche etc.
  • automatische Erzeugung der Historie über alle Dokumente, Verträge, Anlagen, Arbeitsaufträge
  • Zuweisung von Fremddokumenten (Dokumente, die nicht mit Hapak pro erzeugt wurden, wie z.B. WordDokumente, EXCEL-Tabellen, Bilder einer Digi-Camera etc.)
  • Verknüpfung zum Modul Verkaufshistorie
  • Starten von Programm-Modulen aus der Adresse bzw. aus der Historie der Adresse
  • Hinterlegung von Bemerkungen (freies Memofeld)
  • Hinterlegung eines Meldetextes (erscheint automatisch)
  • Erstellen von Adress-Gruppen nach Ihren Kriterien zur schnellen Selektion und zur Erstellung von Serienbriefen
  • Suche über insgesamt 28 Feldern möglich (einschließlich freier Suchtext)
  • Suche nach Mietern, Ansprechpartner und Strasse
  • Hinterlegung von beliebig vielen Ansprechpartnern
  • Verwaltung von Mietern zu einer Adresse
  • abweichende Liefer- und Rechnungsanschrift für Kunden
  • Anbindung von TAPI-Telefon an Adresse und Ansprechpartner
  • Schnellwahl-Möglichkeit
  • Adressen kopieren mit Historie (außer Rechnungen)
  • Druck der Historieneinträge
  • BLZ-/Banken änderbar
  • Farbkennzeichen zum Selektieren/Suchen/Deutlichmachen
  • Listen- und Etikettendruck aus den Stammdaten heraus
  • Exportfunktion nach Windows
  • Zuordnen von Vertreter und Vermittler
  • Landesbezeichnung als Adress-Bestandteil
  • Zuordnen von Erlöskonten
  • Vergabe Kennzeichen Brutto-Fakturierung
  • Historienanzeige (Ereignisse/Dokumente andockbar
  • Speicherung der letzten 10 Textsuchen


Floskeln

Floskel-Texte sind Textbausteine, die in der Dokumentbearbeitung zur Erstellung beliebiger Dokumente verwendet werden.

Da diese immer wiederkehrende Floskeln sind, besteht in Hapak pro die Möglichkeit, solche Bausteine in einer Datenbank zu hinterlegen und zu modifizieren.

So können Floskeln Datenfelder enthalten, die beim Einfügen inein Dokument, automatisch mit im Dokument enthaltenen Daten gefüllt werden (z.B. Skonto-Prozente und Zahlungsfristen).

Floskeln können den unterschiedlichsten Dokumenttypen zugeordnetwerden. Beim Umwandeln eines Dokumententyps, z.B: Angebot in eine Auftragsbestätigung, werden die Texte für das Angebot
(z.B.: "Hiermit bieten wir Ihnen freibleibend an:" entfernt und durch zugeordnete Texte der Auftragsbestätigung (z.B.: "Hiermit bestätigen wir Ihren Auftrag vom ...") ersetzt.

Floskeln können so automatisiert als Vor- oder Nachtexte eines Dokumentes Verwendung finden.

Floskeln können unabhängig von der Zuordnung zum Dokumenttyp bei Erledigung spezieller Aufgabe andere Inhalte ausweisen. Z.B. kann in der Vertragsverwaltung für die Rechnungen, die dort erstellt werden, festgelegt werden, dass andere Floskeln bei Vertragsrechnungen verwendet werden.

Die Floskel-Texte bieten Ihnen:

  • Erstellung nach Kategorien zugeordnet, wobei Kategorien gleichzusetzen sind mit Dokumenttypen
  • Verarbeitung von Datenfeldern zur automatisierten Erstellungvon Texten, z.B. eine Skonto-Floskel mit beliebig vielen Zahlungsbedingungen, eil im Dokument änderbar
  • Grafiken/Bilder/Fotos im Text möglich
  • Separate Formatierung wie in Textverarbeitung
  • Zuordnung von Floskeln zu Dokumententypen, einschl. Verträgen, Arbeitsaufträgen etc.
  • Dadurch automatisches Einfügen bei Erstellung des Dokumentes und beim Abschluß
  • Automatisches Austauschen bei Wechsel Dokumententyp
  • Floskeln auch in Textverarbeitung nutzbar
  • Floskeln sind nach dem Einfügen immer änder- und erweiterbar


Material

Die Materialdaten, die in Hapak pro verwaltet werden, spielen eine wichtige Rolle in der Dokumentbearbeitung an sich, als auch zur Erstellung und Kalkulation von Stücklisten einer Leistung oder eines Jumbos. Gleichzeitig können die Materialdaten Lagermaterial sein. Sie finden sich darüber hinaus in der Verkaufshistorie zu einer Adresse wieder sowie im Barkassen-Modul (point of sale).

Materialdaten können über die Schnittstelle DATANORM 4.0 als reine Materialdaten Ihres/Ihrer Lieferanten oder als DATASETS (Stücklisten) für Leistungen und/oder Jumbos automatisiert eingelesen werden. Die Menge an verwalteten Materialdaten ist nur abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres verwendeten Computersystems oder Netzwerkes.

Die Materialdaten bieten Ihnen.

  • Erfassung mit Kurz- und Langtext
  • gleichzeitige Darstellung von Kurz- und Langtext
  • Grafiken/Bilder/Fotos im Langtext möglich
  • Hinterlegung eines Meldetextes
  • Erfassung und Kalkulation für 3 verschiedene Preise
  • zusätzliche Verwaltung des Listenpreises
  • Erzeugung kundenspezifischer Preise mit Bemerkungen
  • zusätzliche Lohnkalkulation möglich
  • Verwaltung mit je 2 Alternativ-Materialien
  • Zusammenfassung von Materialien zu Materialgruppen
  • Erfassung von Kupferkennzahl und Kupfergewicht
  • Erfassung von Gewicht, Oberfläche und Volumen
  • Zuordnung zu Erlöskonten
  • Zugriff auf Lagerverfügbarkeit
  • integrierte Seriennummererfassung
  • Suche nach Lieferant, Materialnummer, Suchbegriff (Matchcode) oder freier Textsuche (auch bei nur aktuellem Lieferant)
  • Speichern der letzten 10 Textsuchen
  • Begrenzung der Anzeige auf nur Lagermaterial
  • Auswahl über 11 kombinierbare Selektionsmerkmale
  • Konfiguration von Schnellwahlmöglichkeiten
  • Listen und Etikettendruck (incl. Barcode)
  • Online-Preisanfragen möglich
  • Materialnummer 20-stellig
  • Zweisprachigkeit von Kurz-, Langtext und Mengeneinheit
  • Farbige Darstellung von ausgewählten Positionen
  • Anzeige Anzahl ausgewählter Materialien
  • Preishistorie für alle Dokumententypen
  • Preise mit bis zu 5 Nachkommastellen
  • Suchbegriff mit 30 Zeichen
  • etc.


Leistung

Die Leistungsdaten, die in Hapak pro verwaltet werden, spielen eine wichtige Rolle in der Dokumentbearbeitung an sich, als auch
zur Erstellung und Kalkulation von Stücklisten eines Jumbos. Gleichzeitig können die Leistungsdaten selber Stücklisten beinhalten. Sie finden sich darüber hinaus in der Verkaufshistorie zu einer Adresse wieder.

Leistungsdaten können über die Schnittstelle DATANORM 4.0 als reine Leistungsdaten oder als Leistungsdaten von z.B. REWI, Sirados, Mittag etc. automatisiert eingelesen werden.

Die Leistungsdaten bieten Ihnen.

  • Erfassung mit Kurz- und Langtext und Meldetext
  • gleichzeitige Darstellung von Kurz- und Langtext
  • Grafiken/Bilder/Fotos im Langtext möglich
  • Hinterlegung eines Meldetextes
  • Erfassung und Kalkulation für 3 verschiedene Preise
  • zusätzliche Verwaltung des Listenpreises
  • Erzeugung kundenspezifischer Preise mit Bemerkungen
  • zusätzliche Kalkulation für Material, Geräte und Fremdleistungen möglich
  • Verwaltung mit Material-Stücklisten
  • Verwaltung mit Lohn-Stücklisten
  • Zusammenfassung von Leistungen zu Leistungsgruppen
  • Erfassung von Kupferkennzahl und Kupfergewicht
  • Zuordnung zu Erlöskonten
  • Suche nach Gewerk, Leistungsnummer, Suchbegriff (Matchcode) oder freier Textsuche (optional bei ausgewähltem Gewerk)
  • Speichern der letzten 10 Textsuchen
  • Auswahl über 12 kombinierbare Selektionsmerkmale
  • Konfiguration von Schnellwahlmöglichkeiten
  • Listen und Etikettendruck
  • Leistungsnummer 20-stellig
  • Farbige Darstellung ausgewählter Leistungen
  • Anzeige Anzahl selektierter Leistungen
  • Preishistorie für alle Dokumenttypen
  • Preise mit 5 Nachkommastellen
  • Suchbegriff mit 30 Stellen
  • etc.


Jumbos

Die Jumbo-Daten, die in Hapak pro verwaltet werden, spielen eine wichtige Rolle in der Dokumentbearbeitung an sich und bei der Bearbeitung von GAEB-Daten (Ausschreibungen) im Besonderen. Gleichzeitig beinhalten die Jumbo-Daten selber Stücklisten aus Materialien und Leistungen und sind somit komplexe Abbilder Ihrer eigenen Arbeit. Sie finden sich darüber hinaus in der Verkaufshistorie zu einer Adresse wieder.

Die Menge an verwalteten Jumbo-Daten ist nur abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres verwendeten Computersystems oder Netzwerkes.

Die Jumbodaten bieten Ihnen.

  • Erfassung mit Kurz- und Langtext und Meldetext
  • gleichzeitige Darstellung von Kurz- und Langtext
  • Grafiken/Bilder/Fotos im Langtext möglich
  • Hinterlegung eines Meldetextes
  • Erfassung und Kalkulation für 3 verschiedene Preise
  • zusätzliche Verwaltung des Listenpreises
  • Erzeugung kundenspezifischer Preise mit Bemerkungen
  • Kalkulation f. Lohn, Material, Geräte u. Fremdleistungen möglich
  • Verwaltung mit Stücklisten aus Materialien und Leistungen
  • Zusammenfassung von Jumbos zu Jumbogruppen
  • Erfassung von Kupferkennzahl und Kupfergewicht
  • Zuordnung zu Erlöskonten
  • Zuordnung zu frei definierbaren Gruppen
  • Suche nach Jumbonummer, Suchbegriff oder freier Textsuche
  • Auswahl über 5 kombinierbare Selektionsmerkmale
  • Zweisprachigkeit von Kurz-, Langtext und Mengeneinheit
  • Jumbo-Nummer 20-stellig
  • Listen und Etikettendruck
  • Farbige Darstellung selektierter Jumbos
  • Anzeige Anzahl selektierter Datensätze
  • Preishistorie für alle Dokumenttypen


Lohn

Für die Erstellung von Dokumenten sind die allgemeinen Positionsarten (Material, Leistung, Jumbo) bekannt. Die Lohnposition ist eine zusätzliche Positionsart, die Sie für die Arbeit mit Ihren Dokumenten oder zu deren Verfeinerung verwenden können.

Unter einer Lohnposition könnte man z.B. die Chef- oder die Facharbeiter-Stunde, die Stunde eines Auszubildenden oder eine Werkstattstunde verstehen, die Sie neben Ihren Materialien, Leistungen oder Jumbos im Dokument darstellen können. Selbstverständlich hat diese Lohnposition auch einen Preis.

Somit kann eine Lohnposition auch Bestandteil der Stückliste einer Leistung bzw. eines Jumbos sein. Hier kann die Lohnstunde mit dem Faktor der Menge mitgerechnet werden oder Sie geben der Lohnposition das Kennzeichen "einmalig". Auch mehrere Lohnpositionen können Bestandteil von Stücklisten sein.

Die Lohnpositionen bieten Ihnen im Einzelnen.

  • Erfassung von Lohnpositionen mit Kurztext
  • Die Zuordnung zu einer Kostenart
  • Die Hinterlegung von Kalkulationsdaten
  • Zweisprachigkeit von Kurz-/Langtext und Mengeneinheit.
  • Die Übernahme von Kalkulationsdaten aus dem Personalstamm
  • Die Verwaltung von jeweils 3 Preisen
  • Die Verwendung im Dokument von Stunden oder Minuten


weitere Stammdaten

Hapak pro benötigt für eine effektive Arbeit weitere Datenbank- Dateien, die Stammdaten verwalten und mit dem Hauptprogramm jeweils verknüpft sind. Diese weiteren Stammdaten sind:

  • Kontoverwaltung
  • Steuerschlüssel
  • Kostenstellen
  • Kostenarten
  • Personal
  • Zeitregime
  • Lohnarten
  • betriebliche Lohnwerte
  • Firmenkalender
  • Bankverbindungen
  • Serien-Nummern


Stundensatzermittlung

die klassische Methode
Anhand betriebswirtschaftlicher Eckdaten, die Sie aus den kumulierten Werten Ihrer betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) oder aus dem Jahresabschluß entnehmen können, kann mit dieser Berechnung auf schnellem Weg der Selbskostenlohnsatz und der kalkulierte Lohnsatz Ihres Unternehmen berechnet werden. Die Eingabe der Daten kann als Summe oder detalliert erfolgen.




die formularbasierte Methode
Auch mit dieser Variante können Sie anhand Ihrer betriebswirtschaftlicher Eckdaten, die Sie aus den kumulierten Werten Ihrer betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) oder aus dem Jahresabschluß entnehmen können, der Selbskostenlohnsatz und der kalkulierte Lohnsatz Ihres Unternehmen berechnet werden. Diese Methode ist wesentlich detaillierter, aber letztendlich genauer.




Übernahme Daten

Mit dem Modul Datenübernahme stehen Ihnen alle relevanten Schnittstellen zr Verfügung. Wir unterstützen DATANORM Version 4 und 5 sowie DATANORM direkt und die Stapelverarbeitung. Leistungstexte diverser Anbieter können Sie wahlweise als Leistungs- oder Jumbopositionen einlesen.



CAD-Import

Hier finden Sie diverse Schnittstellen zu CAD-Programmen. Stücklisten aus CAD-Programmen können darüber in ein Dokument von HAPAK importiert werden. Bei Bedarf wird diese Aufstellung erweitert.





Fibu-Export/Datev-Export

Hier finden Sie diverse Schnittstellen zu Finanzbuchhaltungsprogrammen sowie zu DATEV. Auch diese Liste kann bei Bedarf weiter ausgebaut werden. Beachten Sie bei Verwendung die entsprechenden Optionen.

Zur Übergabe per DATEV an den Steuerberater lesen Sie bitte auch hier.




GAEB-Export

Wollen Sie Ihre eigenen Ausschreibungen im GAEB-Format erstellen? Aus Ihren Angeboten, Auftragsbestätigungen oder freien Dokumenten erstellen Sie GAEB-konforme Dokumente, um Sie an Subunternehmer oder andere Bieter zu übergeben. Mit dem Modul Preisvergleich können Sie dann deren Angebotsabgaben vergleichen.




UGL-Schnittstelle

Die UGL - Schnittstelle ermöglicht den vollelektronischen vorgangsbezogenen Daten- austausch zwischen dem Handwerker und dem Großhändler. Der Austausch erfolgt hierbei über Dateien mit festgelegtem Format und Dateinamen. Jede Datei repräsentiert dabei einen bestimmten Vorgang. Lesen Sie hier für mehr...




Formular-Designer

Der Formulardesigner ist ein separates Modul, mit dem Sie nach Erwerb beliebig viele Formulare anlegen können. So könnte ein Lieferschein anders aussehen als ein Angebot. Sie könnten Formulare für Fax und für email einrichten. Die Grenzen legen nur Sie sichselbst auf. Haben Sie den Formulardesigner nicht erworben , befindet er sich trotzdem als Demo-Version auf Ihrem Rechner. Im Demo- Modus können Sie trotzdem 3 Formulare bearbeiten und auf Ihre Bedürfnisse einrichten. Das sind die von uns mitgelieferten Formulare Standard, Standard_profi sowie das Formular Bestell.

Sollten Sie weitergehende Formulare benötigen und sich mit der Erstellung nicht abgeben wollen, dann wenden Sie sich an Ihren Händler, der Ihnen sicherlich bei der Erstellung Ihrer firmenspezifischen Formulare hilft.


Datensicherung

Haben Sie in der Programm-Konfiguration eine Art der Datensicherung eingestellt, so wird diese hier aufgerufen. Sie können auch hier bestimmen, dass immer beim Beenden des Programm das Backup automatisch (nach Rückfrage) ausgeführt wird.





Datenservice

Der Datenservice stellt Ihnen Möglichkeiten zur Verfügung, um Ihre Daten im Griff zu behalten. Wo mit Datenbanken gearbeitet darf z.B. eine gelegentliche Reorganisation nicht fehlen. Daten sollen womöglich auch exportierbar für andere Anwendungen sein. Schnittstellen sollen angesprochen werden etc. etc. etc.

Der Datenservice von Hapak pro bietet Ihnen.

  • Reorganisation von einzelnen Datenbanken oder alle gesamt
  • Preispflege von Einkaufspreisen und Verkaufspreisen
  • Aus- und Einlagern von Dokumenten und Export von Stammsätzen
  • Löschen von Datenbanken teilweise oder komplett
  • Rückgängig-Machen von ausgewählten gelöschten Datenbanken
  • Weitere Funktionen zum Datenaustausch
  • Abgleich von Stücklisten (Leistung und Jumbo) mit Materialstamm
  • Austausch von Mengeneinheiten
  • Ändern der Schriftart in den Stammdaten
  • Aufbau von Wörterbüchern
  • Neuaufbau der Verkaufshistorie

Kassenbuch

Mit dem in Hapak pro voll integrierten Kassenbuch sind auch buchhaltungsunerfahrene Anwender in der Lage, ihre Bargeschäfte im Kassenbuch centgenau wiederzugeben. Durch die Erstellung von Textvorgaben (Betreff der Kassenbuchung) wird die Kontierung festgelegt, so dass eine falsche Buchung nahezu vermieden werden kann. Zahlungseingänge aus dem Rechnungsbuch und Zahlungsausgänge aus dem Rechnungseingang, die als Barzahlung getätigt werden, erscheinen automatisch im Kassenbuch, ohne dieses Bargeschäft nochmals eingeben zu müssen. Der Ausdruck vom monatlichen Kassenbuch kann individuell gestaltet werden. Für Buchungen ohne Beleg, kann dieser über die Möglichkeit des Quittungsdruckes erstelltwerden.

Beliebige Textvorgaben für alltägliche Kassenvorgänge erleichtern das Buchen ungemein. Es wird der Betreff der Kassenbuchung voreingestellt genauso wie die Festlegung des zu bebuchenden Kontos und das Kennzeichen, ob es sich um eine Einnahme oderAusgabe handelt.
Dadurch werden die Eingaben bei einer Buchung auf ein Minimum reduziert sowie Fehlbuchungen auf falsche Konten nahezu ausgeschlossen.

Das Kassenbuch bietet Ihnen:

  • diverse Einstellmöglichkeiten (Optionen) für die Arbeit
  • Erzeugung von Textvorgaben für automatische Kontierung
  • mehrere Kassenkonten bebuchbar
  • Verwendung des Buchungsdatum der vorherigen Buchung
  • Anzeigezeitraum wählbar
  • Steuerberechnung
  • Adress-Zuordnung
  • Projekt-/Baustellen-Zuordnung
  • konsequente Führung des Kassenstandes
  • Warnung bei negativ
  • individuelle Druckmöglichkeiten
  • Kassenbuch im Hoch-/Querformat
  • Kassenbuch auch über beliebige Zeiträume
  • kontenbezogenes Buchungsjournal
  • Quittungsdruck 1x oder 2x auf A4


Nachkalkulation

Die Nachkalkulation ist mehr als ein simpler Zahlenvergleich. Sie wertet auf Projektebene aus und zeigt im Soll-Ist-Vergleich wie erfolgreich eine Baustelle abgearbeitet werden konnte.

Die Soll-Werte werden durch die Vorkalkulation ermittelt. Grundlage dafür sind (oder sollten sein) betriebseigene Zeit- und Kostenvorgaben. Soll-Zahlen sind Idealwerte, welche aus Ist-Zahlen früherer Perioden ermittelt und festgelegt worden sind.

Die Ist-Werte sind die effektiven Kosten, die durch den Auftrag angefallen sind und erfaßt worden sind.

Somit ergibt die Nachkalkulation erst Sinn, wenn tatsächlich alle betrieblichen Kostenarten erfaßt werden und dem entsprechenden Auftrag zugeordnet werden können.

Sie sollten also bedenken, dass Sie Kosten erfassen können:

  • im Rechnungeingangsbuch
  • im Kassenbuch
  • in der Lohnstundenerfassung
  • im Lager durch Abbuchungen
  • und in der Nachkalkulation selbst.

Um also eine effektive Nachkalkulation zu gestalten, sollten Sie diese Module freigeschaltet haben. Da die Nachkalkulation somit das Sammelbecken aller Kosten für eine Baustelle/eines Auftrages ist, ist zwingend die Projektverwaltung notwendig.

Das Modul Nachkalkulation bietet Ihnen:

  • Auswahl von Soll-Wert-Dokumenten (Angebot, Auftrag, Rechnung)
  • Anzeige aller projektbezogenen Buchungen in den Kostenmodulen
  • Buchung von der Nachkalkulation aus in den Kostenmodulen
  • Erfassen von allgemeinen Buchungen ohne Kostenmodule
  • Zuordnung/Aufteilung von Buchungen auf Kostenarten
  • Zuordnung der Buchungen zu Projekt, Dokument, Titel oder Position
  • Anzeige aller Buchungen
  • Tabellarische Darstellung der Soll- und Ist-Werte
  • Graphische Darstellung der Soll- und Ist-Werte
  • Druck von Listen


Lohnstundenerfassung

Die Lohnstundenerfassung dient zum Erfassen/Verwalten und Auswerten aller angefallenen Zeiten im Unternehmen. Dabei kann man auf Basis von Zeitregimes (z.B. Schichtarbeit oder Sommer /Winterarbeit) in Verbindung mit dem internen Firmenkalender angefallene Zeiten/Stunden verschiedenen Lohnarten (Arbeit, Urlaub, Krank, Fahrzeit?) zuweisen und den Baustellen (Projekte/ Ktr.) zuordnen.

Im Einzelnen ist es möglich:

  • Anlegen von beliebigen Zeitregimes
  • Anlegen von beliebigen Lohnarten mit oder ohne Zuschlag (einmalige Auslöse) und Berechnungsfaktor
  • Zugriff auf Personalverwaltung
  • Schnellerfassung der Stunden (Anzahl der Stunden) entsprechend Zeitregime
  • Detaillierte Erfassung (Uhrzeit von ? bis)
  • Kalendarische Erfassung in Wochenarbeitsweise mit/ohne x Vorwochen mit Darstellung der Uhrzeit
  • Erfassung in Monatsübersicht Wochentage zu Mitarbeiter
  • Erfassen auf beliebige Lohnarten
  • Erfassen von Pausenzeiten
  • Zuordnung der Buchungen zu Baustellen (Projekte/Ktr)
  • Zuordnung der Buchungen zu Kostenstellen
  • Führen/Verwalten von Überstundenkontos je Mitarbeiter, bei Mehrarbeit kann Überstundenkonto gefüllt werden
  • Buchen von "Abbummeln" (Überstunden werden reduziert)
  • Erfassen von pauschalen Lohnkosten z.B. für eine Baustelle
  • Einlesen von Daten aus Zeiterfassungsystemen
  • Diverse Auswertungen von Stunden: Gesamt oder je Mitarbeiter oder je Baustelle (Projekt/Ktr.), je Kostenstelle, je Lohnart datumsbezogen
  • und und und


Bar-Kasse

Die Barkasse, der sogenannte "Point of Sale", ist für alle ein Muss, die auch eine Ladengeschäft betreuen müssen. Hier verkaufen Sie exakt mit Barcode-Laser-Unterstützung, mit Kassenschublade, professionellen Bons in allen Formaten, mit Zugriff auf das Lager, wenn nötig, kontrollieren Ihre Bargeldgeschäfte und -bestände etc.




Verkaufs-Historie

Mit dem Modul Verkaufshistorie bietet Ihnen Hapak pro die Möglichkeit, detaillierte Auskünfte über die Frage "Wer hat was wann gekauft?" zu erhalten. Darüber hinaus weist das Programm auch die Kalkulation aus, mit der verkauft wurde. Die Kalkulation lässt sich auf ein einziges Material oder auf eine Summe einer Auswahl beziehen. So kann man auch schließlich nachvollziehen, wie der letzte Preis zustande kam und welche durchschnittlichen Erträge an einem verkauften Material/einer verkauften Leistung/eines verkauften Jumbos insgesamt oder durch einen bestimmten Kunden erzielt wurden.

Hapak pro geht aber noch einen Schritt weiter und bezieht in diese Historie auch die Auftragsbestätigungen mit ein. Dies bedeutet, dass noch gar nicht verkauft wurde. So erhalten Sie gleichfalls eine Auswertung über beauftragte Materialien, Leistungen oder Jumbos.

Diverse Filter runden die Auswertung in der Verkaufshistorie ab.

Die Verkaufshistorie bietet Ihnen:

  • Durchsuchen von Auftragsbestätigungen und Rechnungen nach beauftragten/berechneten Materialien, Leistungen, Jumbos und/oder Lohnpositionen
  • Verwendung dabei des Kurztextes
  • Dabei Differenzierung auf einen bestimmten Lieferanten oder eines Gewerkes.
  • Eingrenzung über Zeitraum möglich
  • Eingrenzung für eine Adresse möglich
  • Eingrenzung über Warengruppe möglich
  • Eingrenzung über Erlöskonten und Kostenstellen bzw. über deren Schablonen
  • Auswertung speziell einer Position der Auswahl oder über deren Summe
  • Suche nach Seriennummern (Ist das tatsächlich der Staubsauger dieses Kunden?)
  • Öffnen der damaligen Auftragsbestätigung oder Rechnung aus der Auswertung heraus zum Wiederverwendung der Positionsdaten (Kopieren)
  • Listendruck nach diversen Auswertungen


Preisvergleich

Der Preisvergleich dient dazu, die Einkaufspreise von Materialien, die durch Anfragen bei den Lieferanten entstehen sowie Angebote von Subunternehmer für Fremdleistungen, tabellarisch darzustellen und zu vergleichen. Das Ergebnis eines Preisvergleiches kann die Aktualisierung der Kostenanteile Ihres Angebotes oder ein komplett neues Angebot sein.

Außerdem besteht die Möglichkeit, schnell und effektiv Preisanfragen an verschiedene Lieferanten zu erstellen. Diese Preisanfragen können das gesamt Dokument oder auch nur ausgewählte Positionen beinhalten. Für Preisanfragendokumente wird der Dokumenttyp freies Dokument verwendet.

Beispiel für EK-Vergleich Materialien
Sie erhalten eine Ausschreibung (Angebotsaufforderung), erstellen daraufhin Ihr Angebot und sind natürlich bestrebt, so preiswert wie möglich die Materialien, die Sie benötigen, einzukaufen. Dementsprechend übermitteln Sie Ihren Hauptlieferanten (das können beliebig viele sein) Ihre Angebotsdaten und bitten Ihre Lieferanten Ihrerseits um ein entsprechendes Angebot zu den Positionen, die benötigt werden. Die Lieferanten sind so freundlich und übermitteln Ihnen die entsprechenden EK-Preise der Materialien. Sie haben nun die Aufgabe, den preiswertesten Lieferanten zu ermitteln.

Beispiel für Kostenvergleich Fremdleistungen
Ein Auftraggeber übergibt Ihnen die Daten einer Baustelle und möchte mit Ihnen gemeinsam das Projekt erfüllen. Sie können aber nicht alle Gewerke selbstständig ausführen. Dementsprechend erstellen Sie ein Angebot und übermitteln dieses an vorhandene Subunternehmer. Sie bekommen z.B. von drei Trockenbauern das entsprechende Angebot und haben nun die Aufgabe, zu ermitteln, wer der preiswerteste Anbieter ist, um Ihrem Auftraggeber ein günstiges, nicht mehr abzulehnendes Angebot erstellen zu können.

Bitte gehen Sie im Folgenden davon aus, dass Sie die Preisanfragen an den Lieferanten gestellt haben und dass Sie die Antwortdateien erhalten haben.

Die Preisanfrage kann man stellen, indem man

  • eine dbase-kompatible Datenbank,
  • eine mit TAB-getrennte Dokumentenliste,
  • eine CSV-Dokumentenliste (jeweils zu exportieren aus der Dokumentbearbeitung-Datei-Export als Liste) ,
  • eine UGL-Datei (zu erstellen unter Dokumentbearbeitungs-Datei-UGL-Ausgabe) oder
  • eine GAEB-Datei (*.d83/*.p83 - Originaldatei Ihres Auftraggebers oder zu erstellen über das Modul GAEB-Export über Hauptmenü-Datenservice) an Ihren Lieferanten sendet.

Gleichfalls besteht die Möglichkeit, Ihre Ausschreibung als gedrucktes Dokument zu Ihrem Lieferanten zu schicken. Nur bekommen Sie dann als Antwort Ihrer Preisanfrage in der Regel auch nur das ausgefüllte Papier zurück und Sie müssen die Preise dann mit Hand in den Preisvergleich eingeben.

Bitte Beachten Sie, dass die Dateien (DBase-kompatible, TABgetrennte Dokumentliste sowie CSV Dokumentliste) mit Excel z.B. zu öffnen sind. Um die Antwortdateien Ihrer Lieferanten einlesen zu können, darf der Lieferant keine Änderungen an der Tabellenform vornehmen, sondern nur in die entsprechende Preisspalte seine Preise eintragen, die Datei abspeichern und zu Ihnen zurücksenden.


Zahlungsverkehr

Das Modul Überweiser mit integrierter DTA (Datenträgeraustausch) erfüllt für Sie folgende Aufgaben:

  • Bereitstellen der Zahlungen
  • Erstellen entsprechender Überweisungsscheine
  • Erstellen der DTA-Datei für das electronic banking
  • Erstellen eines Verrechnungsschecks
  • Automatisches Generieren des Verwendungszweckes.
  • Speichern der DTA-Daten zur Weiterverwendung


Ressourcenplanung

Die Ressourcenplanung ist ein weiteres Zusatzmodul in HAPAK pro, das zum Ziel hat, Sie bei der Planung komplexer Aufträge zu unterstützen. Dabei stützt sich das Programm auf allgemeingültige Aspekte einer sogenannten Bauzeitenplanung. Grundlage für eine

Planung ist das Hapak pro-Modul Projektüberwachung. Anhand von Titeln und Vorgängen kann der Ablauf eines Projektes grafisch dargestellt werden. Titel und Vorgänge können manuell erstellt oder aus einem Dokument (z.B. Auftragsbestätigung) eingelesen werden. Dabei werden alle Positionen berücksichtig, die einen Zeitanteil haben, um diesen im Gantt-Diagramm sichtbar zu machen.

Zu den Vorgängen können Ressourcen zugeordnet werden. Ressourcen können z.B. sein: Ihr Personal, Ihre Maschinen, Ihre Geräte, Ihre Fahrzeuge, Ihre Subunternehmer etc. Diese Ressourcen können Sie selbst anlegen und in Gruppen und Untergruppen zuordnen und so verwalten.

Die Planungen der Ressourcen sind projektübergreifend. Dies bedeutet: Selbst, wenn Sie nur ein Projekt für eine Planung geöffnet haben, macht Sie das Programm dennoch auf einen Konflikt aufmerksam, wenn eine von Ihnen zu planende Ressource schon bei einem anderen Projekt zugeordnet (verplant) ist. So kann eine Doppelverplanung vermieden werden.

Zwischen den Vorgängen kann eine Abhängigkeit definiert werden. Wenn sich also ein Vorgang verschiebt oder verlängert, verschiebt sich somit auch der Beginn des nachfolgenden Vorganges. Der Abstand zwischen den Vorgängen kann variabel gestaltet werden.

Die Ressourcenplanung baut auf Arbeitszeitvorgaben auf, die an den festgelegten Werktagen immer gleich sein muss. Sprich: z.B. Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Das Programm mit der Gantt-Diagramm-Komponente kann nicht als Arbeitszeitvorgabe bekommen:
Montag bis Donnerstag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag von 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr.

Im Einzelnen bietet Ihnen die Ressourcenplanung:

  • Anlegen von Ressourcen (Personal, techn. Ressourcen,Subunternehmer, freie Ressourcen)
  • Verwalten/Zuordnen der Ressourcen in Gruppen und beliebigen Untergruppen
  • Einstellungen der Arbeitszeitvorgaben und Reaktionen in der Planung über Optionen
  • Erstellen von Planungen für mehrere Projekte, multiprojektfähig
  • Erstellen von einfachen bis komplexen Strukturen (Projekte, Titel, Untertitel, Vorgänge)
  • Vorgänge können manuell erstellt werden
  • Vorgänge und Titelstruktur können aus HAPAK-Dokumenten übernommen werden (Bezug zur Vorkalkulation)
  • Übernahme der Positionen eines Dokumentes auch gewerkesortiert
  • Mitarbeiterressource mit Verknüpfung zum HAPAKPersonalstamm
  • Mehrere Ressourcen zu einem Vorgang
  • Volumen-Ressourcen als freie Ressource möglich (z.B. 1000 m² Gerüst)
  • Darstellung der Vorgänge anhand von geplanten/vorkalkulierten Zeiten in einem Gantt-Diagramm
  • Stufenloser Zoom im Diagramm
  • Darstellung von Verfügbarkeit und Auslastung von Ressourcen
  • Grafische Darstellung von Konflikten
  • Farbliche Hervorhebung von Vorgängen oder Projekten und Titeln
  • Ändern der Zeitvorgaben durch Mausverwendung oder Dialogeingabe
  • Grafische Darstellung von Zusatzarbeitszeiten
  • Stufenloses Scrollen im Zeitbalken
  • Automatischer Zoom auf letzte Ansicht oder Projekt
  • Ein- und ausblenden beliebiger Projekte
  • Kopieren/einfügen und Löschen von Vorgängen
  • Setzen von Meilensteinen
  • Diverse Auswertungen per Listendruck etc.
  • Abgleich mit dem Modul Auftragsdisposition
  • Zuordnen von Ressourcen per Drag & Drop
  • Auswahl von beliebigen Projekten
  • Planungsmodus auch ohne Titel
  • Nichtarbeitszeiten optional ausblenden


Termine/Wiedervorlagen

Die Terminverwaltung beinhaltet nicht nur die reine Verwaltung von Terminen, sondern vereint auch über ihr Hauptmenü die Wiedervorlagen, Geburtstage sowie das Postbuch.

Die Terminverwaltung bietet Ihnen:

  • Anlegen, Ändern und Löschen von Terminen
  • Termine können Kunden- und Dokumentzuordnung erhalten
  • Verschieben von Terminen per Drag&Drop
  • Zuordnen von Terminen zu Mitarbeitern
  • Mitarbeiterbezogene Ansichten
  • Ansichten für alle Mitarbeiter
  • Tages-, 5-Tage-Wochen-, 7-Tage-Wochen- und Monatsansicht
  • Darstellung der Termine aus Ressourcenplanung und Bautagebüchern
  • Darstellung der Arbeitsaufträge und Termine aus der Mareon-Schnittstelle
  • Synchronisierung mit MS-Outlook
  • Synchronisierung im Netzwerk
  • Wiedervorlagen für Termine
  • Alarmzuordnung mit Wave-Datei
  • Status erledigt
  • Druck von Kalender-Übersichten
  • Druck von Terminlisten


Vertragsverwaltung

Die Vertragsverwaltung wendet sich an all diejenigen Anwender, die in Ihrer Geschäftstätigkeit Verträge verschiedenster Art mit oder ohne Zuordnung zu technischen Anlagen oder Objekten und mit Verknüpfung zu Arbeitsaufträgen benötigen. Besonders im Gewerk SHK (Sanitär-Heizung-Klima) werden z.B. Wartungsverträge mit Kunden abgeschlossen, die speziell für eine oder mehrere technische Anlagen gelten und die selbstverständlich auch durch Wartung erfüllt werden müssen.

Eng verbunden mit der Vertragsverwaltung ist das Modul Serviceaufträge.

Mit der Vertragsverwaltung haben Sie die Möglichkeit:

  • Vertragsarten mit speziellen Vertragstexten anzulegen
  • zyklische oder nichtzyklische Verträge zu erstellen und zu drucken
  • Anlagenarten anzulegen, denen technische Anlagen zuzuordnen sind
  • technische Anlagen/Objekte zu verwalten
  • die Wartung für die technischen Anlagen zu verwalten
  • Verträge abzurechnen (auch mit zusätzlichen Positionen)
  • Meßwerte für die technischen Anlagen zu verwalten
  • Abrechnung über Sammelrechnungen möglich
  • abweichender Rechnungsempfänger möglich
  • Druck von professionell gestalteten Arbeitsaufträgen für die Monteure
  • diverse Schnellwahlmöglichkeiten
  • automatisierte Preisanpassungen
  • Serienbrieffunktion
  • Zugriff auf Mieterverwaltung
  • unterschiedlichste Auswertungen
  • 31 kombinierbare Filter
  • diverse Auswertungen zu erstellen


Profi-Aufmaß mit Bauabschnitten

Sie sind in der Lage, für die Aufmaßketten beliebige Formeln zu hinterlegen. Die Abrechnung von einzelnen Aufmaßpositionen ist jederzeit möglich. Sie verwenden dazu die Kumulierung wie bei der Erstellung von Teil-und Schlussrechnungen. Drucken Sie Aufmaßlisten mit variabelen Ausgabemöglichkeiten. Sie können Ihr Aufmaßmodul für Ihre spezielle Arbeitsweise einstellen. So ist auch ein tabellarisches Aufmaß möglich.

Das Profi-Aufmass bietet Ihnen:

  • Einstellung Ihres Arbeitsbildschirmes über Optionen
  • Erfassen von Aufmaßpositionen mit Titeln, Untertitel und Titelsummen
  • Material-, Leistungs, Jumbos-, Lohn-und auch manuelle Positionen können Aufmaße zugewiesen werden
  • Übernahme von Aufmaßpositionen aus vorhandenen Dokumenten(Angebot, Auftrag, Rechnung, Lieferschein, Aufmaß)
  • Erstellen von eigenen Formeln für Aufmaßberechnungen
  • optionale Anzeige von Summen(je Aufmaß-Zeile, Bauabschnitte und Positionen)
  • kumulierte Abrechnung von Aufmaßpositionen direkt im Aufmaß
  • Erstellung von Nachtragsangeboten
  • Kalkulation von Aufmaßpositionen direkt im Aufmaß
  • Übernahme von Resten bei Abrechnungen
  • Druck von diversen Aufmaßlisten


Profi-Aufmaß als Raumaufmaß

Neben dem Aufmaß mit Bauabschnitten bietet HAPAK auch die Möglichkeit, Mengen, Massen und Aufmaßwerte in Spalten mit Länge*Breite*Höhe zu erfassen und zu berechnen. Ein so zu erstellendes Raumaufmaß kann mit Bauteilen, wie Wänden, Böden, Decken u.ä. verwaltet werden. HAPAK ist aber auch hier flexibel und läßt an den Stellen, an denen das Spaltenaufmaß unzweckmäßig ist, herkömmliche Formeleingaben zu. Solch ein Aufmaß ist vorallem für die Gewerke gedacht, die viel mit Flächen oder Volumen zu tun haben, wie zum Beispiel Maler/Anstreicher unf Fliesenleger.

Das Raum-Aufmass bietet Ihnen:

  • Erstellung von Gebäud- und Raumstrukturen
  • Diese Strukturen können als Vorlage mit den kompletten Aufmassen gespeichert werden
  • Verschieben der Raum-Reihenfolge
  • Erstellung von Bauteilen mit Spaltenaufmaß für die Räume
  • Eingabe Länge, Breite, Höhe und Berechnung der Flächen/Volumina über die Menge
  • einfache Navigation bei der Eingabe durch Tastendruck
  • Verwendung von beliebigen hinterlegbaren Formeln
  • Wechsel von Raum- zur Positionsansicht
  • Summierung über Spaltenzeilen, Aufmaßketten, Bauteile und Räume
  • Zuordnung von Aufmaßen zu Positionen
  • Erstellung von Angeboten und Rechnungen sowie Nachträge
  • Druck von verschiedenen Aufmaß-Listen


Holzliste

Mit dem Modul Holzliste können Sie variabel Ihren Angebotspositionen Holz-Stücklisten hinzufügen und so eine Holzliste erstellen. Hierbei werden die Maße und Hobelseiten berücksichtigt und die entsprechenden Mengen der jeweiligen Holzsorte berechnet.




Bautagebuch

Das Bautagebuch verfolgt den Zweck, unabhängig von bestehenden Angeboten, Aufträgen oder Aufmaße Materialien, Leistungen und Lohnstunden einem Projekt (Baustelle) titelweise (ggfs. datumsbezogen) zuzuordnen, aufzulisten und zur Abrechnung zu bringen.
Das Erstellen von vorschriftskonformen Bau-Tages-Berichten wird zum Kinderspiel.

Da das Bautagebuch baustellenbezogen (Projektzuordnung) arbeitet, ist das Freischalten des Moduls Projektverwaltung Voraussetzung für die Arbeit. Somit wird auch das Bautagebuch Bestandteil des Projektes und kann auch von dort aus gestartet werden.


Modul-Registrierung

Hapak pro ist modular aufgebaut. Sie als Anwender entscheiden, welche Module Sie benötigen und käuflich erwerben. Diese Module werden auf Ihrem Rechner freigeschaltet. Alle anderen Module haben Sie gleichfalls als Demo-Version auf Ihrem Rechner, so dass Sie ständig in weiteren Modulen "schnuppern" können und ohne großen Aufwand Module nachbestellen können. Ein Fax von Ihnen und eine Freischaltung von uns.

Wenn Sie Hapak pro von der CD auf Ihrem Rechner installiert haben, sind alle Module im Status "Demo-Version". Um die Freischaltung durchzuführen, starten Sie die Modulregistrierung.



Konfiguration

In der Programmkonfiguration werden Ihre grundlegenden Firmendaten sowie Kalkulationsgrundlagen und Einstellungen für Ihre Arbeit mit Hapak pro festgelegt.

Diese Grundeinstellungen sind jederzeit änderbar und stellen für die Arbeit mit dem Programm kein Dogma dar.


mobile Anwendungen

Der mobile ArbeitsauftragDas HAPAK-pro-Modul mobiler Arbeitsauftrag unterstützt Sie bei der Übermittlung und Abrechnung der Service-/Reparatur und Ar- beitsaufträge für Ihre Monteure. Die Einsatzanforderung durch den Kunden wird im Büro entgegen genommen, ein neuer Arbeitsauftrag erstellt und nach Zuordnung zum Monteur per e-Mail an diesen übermittelt. Dieser ruft ihn ab, kann eine Standort- bestimmung durchführen und fährt zum Kunden. Dort rechnet er den Auftrag mit Material und Zeit ab und sendet diese Abrech- nungsdaten wieder an das Büro zurück. Hier kann sofort die Rechnung geschrieben werden, ohne dass der Monteur nochmals in das Büro muss. Wieviel Monteure darüber bedient werden, ist vollkommen Ihnen überlassen.

Der mobile Arbeitsauftrag bietet Ihnen:

  • Übermittlung von Arbeitsaufträgen an Ihre Monteure
  • Jeder Monteur bekommt nur die ihm zugeordneten Arbeitsaufträge
  • Nur eine einzige e-Mail-Adresse notwendig
  • Server-Programm muss nur 1x im Netzwerk gestartet werden
  • Unterschiedliche Stati verwendbar
  • Lauffähig unter Windows und Android.
  • Export einer Materialgruppe möglich.
  • Monteur kann Daten des Auftrages korrigieren bzw. verändern, weil z.B. Kunde nicht anzutreffen
  • Monteur bereit Abrechnung vor und sendet Daten an Zentrale
  • Zentrale verarbeitet Abrechnungsdaten und erstellt zeitnahe Rechnungen
  • Senden/Empfangen im Büro manuell oder lt. Zyklus
  • Anbindung an Google-Maps
  • Abrechnung von manuellen Positionen möglich, außerdem Material, Fahrt- und Frachtkosten sowie Arbeitszeit


Auftragsdisposition

Die Auftragsdisposition ist ein weiteres Zusatzmodul in HAPAK-pro, das zum Ziel hat, Sie bei der Planung Ihrer Service-/Reparatur- und Arbeitsaufträge (i.d.F. Arbeitsaufträge) zu unterstützen.Dabei stützt sich das Programm auf Allgemeingültige Aspekte einer Ressourcenplanung.
Alle Arbeitsaufträge, die terminiert sind, alle Verträge und Anlagen, die einem Termin zugeordnet sind, können in einem Gantt-Diagramm sichtbar gemacht werden. Zu den Vorgängen können ein oder mehrere Monteure zugeordnet werden.
Damit ist es möglich, eine Planung der Monteure für die zu erbringenden Service- und Reparaturleistungen zu erstellen.
Die Anzeige der Verfügbarkeit bzw. der Auslastung helfen dabei, den Monteureinsatz effektiv zu gestalten.
Das Modul Auftragsdisposition berücksichtigt Daten aus dem Modul Ressourcenplanung, um Überschneidungen und damit Fehlplanungen zu vermeiden.

Im Einzelnen bietet Ihnen die Auftragsdisposition:

  • Darstellung von Arbeitsaufträgen in einem Gantt-Diagramm
  • Darstellung fälliger Verträge und technischer Anlagen in diesem Gantt-Diagramm
  • Stufenloser Zoom im Diagramm
  • Erstellen von neuen Arbeitsaufträgen direkt aus dem Diagramm
  • Berücksichtigung von Fahrtzeiten als pauschale Zeit (z.B. 30 Minuten)
  • Zuordnung von Monteuren zu den Arbeitsaufträgen
  • Verknüpfung mit HAPAK-Personalstamm
  • Darstellung der Auslastungsübersicht der Monteure
  • Gruppierung von Monteuren (z.B. Spezialisten, Aushilfen...)
  • Grafische Darstellung von Konflikten
  • Ändern der Zeitvorgaben durch Mausverwendung oder formularbasierter Eingabe (Haxxel-Vorlage)
  • Werkzeugtool zum schnellen Bedienen der Software
  • Anzeige einer Legende
  • Mitarbeiterfarben entsprechend der Terminverwaltung gleichlaufend
  • Zeilenmarkierung mit Mitarbeiterfarbe optional einstellbar
  • Monteursänderung direkt im Diagramm
  • Zuordnung von weiteren Monteuren direkt im Diagramm
  • Diverse optionale Einstellungen


Akkord-Abrechnung

Die Akkord-Lohnberechnung ist als Dokument-Vorlage für Haxxel erstellt worden. Hier wird der Geld-Akkord, nicht der Zeitakkord berechnet. Sprich: Der Mitarbeiter erhält vom Lohnanteil einer Position bestimmte Prozente (Faktor) als Akkord-Lohn gutgeschrieben. Lesen Sie hier für mehr...




Metallkalkulation

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Kalkulationsmethode, die im Metallhandwerk angewendet wird. Es werden Bauteile auf der Basis von Halbzeugen kalkuliert. Dabei sind technologische Vorgänge wichtig, die sich auf das Gewicht und/oder die Oberfläche beziehen, wie z.B. Verzinken und Lackieren. Aber auch Leistungen wie Montage und Transport können berücksichtigt werden. Lesen Sie hier für mehr...

Eine Kurzübersicht über die Handhabung der Metallkalkulation finden Sie hier...


Bau-Center

Das Bau-Center als Erweiterung der Projektverwaltung bietet einem Bauunternehmen, dass als GU auftritt oder mit vielen Subunternehmen zusammenarbeitet (z.B. Häuservertrieb), zusätzliche Möglichkeiten. Vom Angebot über den Bauvertrag (Werkvertrag) mit dem Bauherren bis zur Bauüberwachung inclusive der Abrechnung der Subunternehmer können die Baustellen mit dem HAPAK-Bau-Center organisiert und überwacht werden. Lesen Sie hier für mehr...


Dokumentmanagement

Hapak pro bietet Ihnen mit dem Programm Dok-Import eine kostenfreie Zusatzoption an. Mit Ihr können Sie beliebige Fremddokumente aus anderen Programmen den Adressen und/oder Projekten und/oder Dokumenten zuordnen.
Bitte beachten Sie, dass HAPAK-DokImport kein Dokumenten-Management-System (DMS) ist. Viele dem Projekt zugeordnete Dokumente können die Arbeit in der Projektverwaltung behindern und Dateigrößen erzeugen, die Windows nicht mehr handeln kann.
Besonderes Augenmerk verdient die Möglichkeit, Eingangsrechnungen, Kassenbelege und freie Dokumente den entsprechenden Buchungssätzen zu hinterlegen.

Der Dokimport macht es möglich, beliebige Dateien (z.B. Word-Dokumente, EXCEL-Tabellen, Bilder, Videos, CAD-Zeichnungen etc.) entweder den Adressen oder den Projekten von HAPAK zuzuordnen.

Hierfür gibt es zwei Varianten:

  • Es wird ein Verzeichniss angelegt, das durch das Programm DokImport überwacht wird. Sobald jemand eine Datei in diesemm Verzeichnis ablegen möchte, meldet sich DokImport und fragr nach der Adress- oder Projektbezeichnung. Beim Anklicken der jeweiligen Option öffnet sich dann entweder der Adresstamm oder die Prolektverwaltung.
  • Es wird die Drag&Drop-Funktion genutzt. Wird DokImport gestartet, öffnet sich ein kleines Drag&Drop-Fenster. Hierher kann man mit Hilfe des WINDOWS-Explorers beliebige Dateien ziehen und die Abfrage nach Adresse oder Projekt erscheint wieder.

Bei beiden Varianten wird im Datenordner von HAPAK ein Unterordner FREMD angelegt. In diesem Unterordnerbefinden sich weitere Ordner, die mit der Kundennummer (12345) identisch sind. In diesen Ordnern liegen dann alle Fremddokumente.
Wird die Projektzuordnung benutzt, werden in der jeweiligen Projektstruktur der Projektverwaltung die Fremddokumente sauber zugeordnet dargestellt.

Wollen Sie große Datenmengen und viele (Fremd-)Dokumenten in einem DMS verwalten und managen, dann empfehlen wir die Lösung unseres HAPAK-Partners, der SOHNIX-AG aus Rostock, die als ELO-Business-Partner mit uns gemeinsam die Integration dieses professionellen Dokument-Management-Systems in HAPAK realisiert haben.


Mareon

Mareon ist eine integrierte Lösung für die Wohnungswirtschaft, die eine Kostenreduzierung, Prozessoptimierung und Ertragssteigerung ermöglicht. Dieses Angebot verbindet Wohnungsunternehmen, Handwerker und Mieter auf einer Plattform, die viele der heutigen Probleme im Zuliefer- und Beschaffungsprozess löst. Die Funktionen der Mareon Handwerkeranbindung lassen sich direkt vom lokalen Programm aus nutzen, ohne ein Browserfenster öffnen zu müssen. So können Aufträge geholt, akzeptiert oder abgelehnt, Rechnungen geschrieben und an Mareon übermittelt werden.

HAPAK Flyer und Tipps als PDF Download

Adressbearbeitung
Arbeitsauftrag/Serviceaufträge
Dokumentbearbeitung allgemein
Stammdaten Material
Stammdaten Leistung
Stammdaten Jumbos
Tabellarische Dokumentbearbeitung
externe Dokumentkalkulation
Metallkalkulation Dokumentbearbeitung
Akkordberechnung Dokumentbearbeitung
Projektüberwachung
Lohnstundenerfassung
Nachkalkulation
Profiaufmass nach Bauabschnitte
Profiaufmass nach Räumen
Rechnungsbuch/Mahnwesen
Rechnungseingang
Kassenbuch
Vertragsverwaltung
Baucenter
Bestellwesen

Leitfäden und Anleitungen

Teil und Abschlagsrechnungen
Vertragsverwaltung mit Anlagen/Serviceaufträgen
Serviceaufträge
Lager-/Bestellwesen
Aufmass mit Nachträgen und TAR
Datenträgeraustasuch
Datensynchronisation
GAEB-Center

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok