Navigation

Lohnarten

AufwärtsZurückWeiter

Die Lohnarten werden genauso wie das Arbeitszeitregime bei der Lohnstundenerfassung benötigt.

Sie können beliebig viele Lohnarten anlegen und Zeiten, die Sie für Ihre Mitarbeiter buchen, den Lohnarten zuordnen. Sie können dadurch natürlich in der Lohnstundenerfassung auch Auswertungen für die einzelne Lohnart durchführen.

Klicken Sie auf den Menüpunkt Lohnarten, öffnet sich folgender Dialog:

Abbildung 11: Die Lohnarten

Die Schaltflächen Neu, Ändern und Löschen stehen Ihnen dazu zur Verfügung. Geben Sie die Lohnart ein und legen Sie ggfs. die Optionen Lohnart ist Zuschlag und keine Überstundenberechnung fest.

Wenn die Option Lohnart ist Zuschlag angehakt wird, öffnen sich zwei weitere Eingabefelder, einmaliger Zuschlag und eine Wertefeld. In diesem Fall spielen die Lohnkosten pro Stunde in der Lohnstundenerfassung keine Rolle mehr. Sie geben hier einen Wert ein, z.B. 100,00 €. Somit wird dieser Zuschlag auf die Stunden gebucht, die Sie für den Mitarbeiter, für den ein solcher Erschwerniszuschlag z.B. erfasst werden soll, buchen.

Nun können Sie sagen, dass dies ein einmaliger Zuschlag ist. Also werden die 100,00 € nur ein Mal auf die Stundenabrechnung gebucht. Lassen Sie die Einmaligkeit weg, wird auf jede Stunde dieser Zuschlag angewendet. Sichern Sie Ihre Eingaben.