Navigation

Die kpl. Arbeitsweise

AufwärtsZurückWeiter

Der aktuelle Bildschirm, den Sie nun vor sich haben, ist in fünf Bereiche unterteilt. Klicken Sie hier auf einen Bereich, werden Ihnen zusätzliche Informationen angezeigt.

Das Menü

Das Menü ist kurz gehalten und beinhaltet die Funktionen des Hauptmenüs.

Abbildung 92: Menü des RaumAufmaßes

Der Menüpunkt Datei enthält folgende Funktionen:

Abbildung 93: Menüeintrag Datei

Die ersten drei Menüpunkte bedürfen sicher keiner Erklärung. Wollen Sie Formeln bearbeiten, öffnet sich die Formelsammlung, die Sie sich selbst beliebig erweitern können. Auf Anfrage können Sie bei uns eine Formelsammlung anfragen. Für die Richtigkeit der

Formeln übernehmen wir allerdings keine Gewähr.

Abbildung 94: Formeln

Die nächsten drei Menüeinträge sind gleichfalls selbsterläuternd.

Unter Optionen stellen Sie wenige Optionen für die Arbeit mit dem Raumaufmaß ein:

Abbildung 95: Optionen des RaumAufmaßes

Setzen Sie den Haken für die erste Option, so können Sie von der letzten Aufmaßzelle aus mit der TAB- bzw. Return-(Enter-)Taste sofort zur Eingabe einer neuen Aufmaßzeile springen.

Die zweite Option aktiviert, lässt Sie mit Hilfe der Return-(Enter-)Taste in das nächste Eingabefeld springen. Das Zielen und Anklicken mit der Maus entfällt, so dass Sie bequem die Zahleneingabe über den Ziffernblock vornehmen können.

Verwenden Sie immer wieder gleiche Flächen und Bauteile, so können Sie hier schon häufig benutzte Flächen und Bauteile eintragen und über die Schaltfläche Hinzufügen in die Liste einordnen.

Haben Sie Ihre Optionen eingestellt, klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um die Einstellungen zu übernehmen.

Über den Menüeintrag Fenster können Sie mehrere Aufmaße überlappend, übereinander oder nebeneinander anordnen.

Abbildung 96: Beispiel Aufmaße nebeneinander

Der Menüpunkt Hilfe ruft diese Hilfe auf.

Die Raumansicht

In der Raumansicht erstellen Sie Ihre Bauabschnitte, so z.B. das Doppelhaus vom Typ "Zwillinge" mit der linken und der rechten Wohnung und in jeder Wohnung die einzelnen Zimmer.

Abbildung 97: Raumansicht

Da Sie noch keinen Bauabschnitt angelegt haben, erscheint die Hinweiszeile "Es wurden noch keine Bauabschnitte erfaßt.".

Bauabschnitte können Sie über die rechte Maustaste erfassen. Klicken Sie dazu den Eintrag – neu angelegt – mit der rechten Maustaste an und wählen im erscheinenden Menü den ersten Eintrag Bauabschnitt hinzufügen. Alternativ dazu können Sie auch auf das

darüber befindliche linke gelbe Symbol klicken oder einfach die Taste F2 drücken.

Wollen Sie einen Unterbauabschnitt anlegen, so markieren Sie den Bauabschnitt, für den Sie einen Unterbauabschnitt anlegen wollen, klicken die rechte Maustaste und wählen den zweiten Menüeintrag Neuen Unterbauabschnitt anlegen aus. Alternativ dazu können

Sie auch auf das darüber befindliche rechte gelbe Symbol klicken oder einfach die Taste F3 drücken.

Wenn Sie Ihre Bauabschnitte angelegt haben, könnte Ihre Raumansicht etwa so aussehen:

Abbildung 98: Bauabschnitte angelegt

Nun ist deutlich die Struktur der Bauabschnitte (Zimmer) zu erkennen.

Die Raumansicht hat eigene kleine Symbolschaltflächen, um Ihre Arbeit noch effektiver zu machen:

Abbildung 99: Symbole der Raumansicht

Je nachdem, an welcher Position der Raumansicht Sie stehen, werden diese Symbole aktiviert oder deaktiviert. Sie erkennen hier am Beispiel, dass die Symbolschaltfläche nach oben verschieben deaktiviert ist, weil die oberste Position markiert ist, höher kann man sie halt nicht verschieben.

Die einzelnen Symbole bedeuten:

  • neuen Bauabschnitt einfügen (F2)
  • neuen Unterbauabschnitt einfügen (F3)
  • Bauabschnitt in die Zwischenablage kopieren (Strg+C)
  • Bauabschnitt aus der Zwischenablage einfügen (Strg+V)
  • Bauabschnitt löschen (Entf.)
  • Bauabschnitt nach oben verschieben
  • Bauabschnitt nach unten verschieben.
  • Erfassen Sie nun im Bereich Flächen und Bauteile Ihre Aufmaße.

    Die Flächen und Bauteile In diesem Bereich erfassen Sie für den in der Raumansicht markierten Bauabschnitt die entsprechenden Bauteile/Flächen und die dazugehörigen

    Aufmaße.

    Abbildung 100: Flächen/Bauteile eines Bauabschnittes

    Sind noch keine Aufmaße hinterlegt worden, erscheint dieser Hinweis.

    Sie erkennen am oberen Rand die blaue Bezeichnung des Bauabschnittes. Rechts davon befinden sich wiederum Symbolschaltflächen, die Ihnen die Arbeit etwas vereinfachen sollen:

    Auch hier gilt: Immer das, was logisch ist, ist aktiviert, also benutzbar.

    Die einzelnen Schaltflächen bedeuten:

  • SpaltenAufmaß einfügen (F2)
  • Zuschlag oder Abzug einfügen (F3)
  • FormelAufmaß einfügen (F4)
  • Aufmaß in die Zwischenablage kopieren (Strg+C)
  • Aufmaß aus der Zwischenablage einfügen (Strg+V)
  • Aufmaß löschen (Entf.)
  • Aufmaß nach oben verschieben
  • Aufmaß nach unten verschieben
  • Sie erkennen, dass die erste Symbolschaltfläche aktiviert ist. Mit Ihr können Sie ein neues Aufmaß einfügen. Alternativ können Sie in diesem Fenster dazu auch wieder die F2-Taste drücken.

    Drücken Sie also die Taste F2 oder klicken Sie diese Schaltfläche mit der Maus an und wählen Sie aus der Listbox über das kleine Dreieck ein bei den Optionen hinterlegtes Bauteil/hinterlegte Fläche aus oder überschreiben Sie den Eintrag unbenannt durch einen

    neuen Eintrag.

    Drücken Sie danach die TAB- oder die Return-(Enter-)Taste, um in das Eingabefeld der Menge zu springen und geben Sie dort sofort die Menge ein. Drücken Sie erneut eine der beiden Tasten und springen Sie in das nächste Feld und geben Sie das Maß für die

    Länge ein.

    Bewegen Sie sich in das nächste Feld und geben das Maß für die Höhe ein. Sie erkennen, dass sofort das Ergebnis in rechts davon erscheint.

    Geben Sie Maße mit drei Faktoren ein, ist das Ergebnis logischerweise .

    Ihr erstes Aufmaß für die erste Wandfläche Ihres ersten Bauabschnittes könnte nun so aussehen:

    Abbildung 101: erstes Aufmaß

    Selbstverständlich können Sie in der letzten Spalte auch Text eingeben, um einen Bemerkung zu hinterlegen. Vor allem bei Abzügen, die nicht übermessen werden, ist es sinnvoll, zu hinterlegen, was man da zum Abzug gebracht hat.

    Nehmen Sie zur Kenntnis, dass bei den Symbolschaltflächen das zweite Symbol aktiviert wurde. Klicken Sie also auf das zweite Symbol oder drücken Sie die Taste F3.

    Das Eingabefeld für die Menge schlägt Ihnen einen Abzug von –1 vor. Überschreiben Sie die Menge, falls sie abweichend ist und bewegen Sie sich wiederum mit der TAB- oder der Return-(Enter-) Taste in das nächste Eingabefeld, um die Länge einzutragen und

    danach die Höhe oder die Tiefe.

    Beim erneuten Druck auf einer der beiden Tasten stehen Sie in der Spalte Bemerkung. Schreiben Sie dort hinein, um welchen Abzug es sich handelt.

    Ihr Aufmaß könnte nun etwa so aussehen:

    Abbildung 102: Aufmaß mit Abzug und Text

    Drücken Sie erneut eine der beiden Tasten (TAB oder Enter), gelangen Sie zur Eingabe eines neues SpaltenAufmaßes. Im Beispiel sind erst 2 Wände des Wohnzimmers angegeben, es fehlen also noch 2 weitere Wände und die Decke. Verfahren Sie so wie beschrieben mit den noch verbleibenden Flächen.

    Sind Sie mit der Eingabe fertig, könnte Ihr Aufmaß etwa so aussehen:

    Abbildung 103: Aufmaß für ein Zimmer fertig

    Sie erkennen nun alle Flächen des Wohnzimmers sowie die Abzüge für eine Tür und ein Fenster. Klicken Sie im Bereich Bauabschnitte das nächste Zimmer an und geben Sie Ihre Aufmaße wie beschrieben auch für diese ein.

    Positionsansicht

    Bis jetzt haben Sie nichts anderes getan, als Ihr Aufmaß aufgenommen. Sie haben Bauabschnitte festgelegt, die dazugehörigen Flächen mit ihren Maßen erfaßt, also nur ein Aufmaß erfaßt.

    An den von Ihnen erfaßten Flächen, sollen aber Leistungen, also Positionen ausgeführt werden. Alte Tapete ist zu entfernen, die Flächen sind zu begradigen durch Spachteln und die neue Tapete ist an die Wand zu bringen und diese ist dann zu weißen.

    Diese Positionen sollten Sie nun erfassen, um später daraus ein Angebot erstellen zu können. Wechseln Sie über der Raumansicht auf den Reiter Positionsansicht.

    Ihr Bildschirm zeigt nun Folgendes:

    Abbildung 104: Positionsansicht

    Im oberen weißen Feld erfassen Sie in gewohnter HAPAK Arbeitsweise über den Klick mit der rechten Maustaste Titel und/oder Positionen.

    Wenn Sie Ihre Leistungspositionen erfaßt haben, könnte dies dann so aussehen:

    Abbildung 105: Positionen eingefügt

    Sie erkennen oben rechts die eingefügten Positionen und darunter den großen weißen Bereich (Dokumentübersicht) mit dem Hinweistext:

    "Dieser Position wurden noch keine Aufmaße zugeordnet.".

    Rechts erkennen Sie die Schaltflächen zum Anlegen von Angebotsspalten, Rechnungsspalten sowie zum Zuordnen von Aufmaßen zu der aktuell ausgewählten Position:

    Abbildung 106: Dokumente und Positionen zuordnen

    Um die Aufmaßliste dann auch ausdrucken zu können, legen Sie sich jetzt eine neue Angebotspalte an. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Neu Angebotsspalte.

    Eine neue Angebotsspalte wurde nun angelegt. Sie erkennen das blaue A und das Druckersymbol.

    Ordnen Sie nun zu den oben angelegten Positionen Ihre Aufmaße zu. Sprich: An welchen Flächen muss die Tapete entfernt werden (Pos. 1)? Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Aufmaße zuordnen.

    Folgendes Fenster öffnet sich:

    Abbildung 107: Aufmaße zuordnen

    Setzen Sie nun jeweils ein Häkchen an die Flächen, an der die Tapeten entfernt werden müssen (Pos.1).

    Die Übersicht könnte dann so aussehen:

    Abbildung 108: Aufmaßflächen der Position zugeordnet

    Dieses Setzen von Haken geht relativ schnell. Allerdings haben Sie in diesem Beispiel auch wenig Flächen. Haben Sie größere Aufmaße, bietet es sich an, alle Wände gleichzeitig zur jeweils ausgewählten Position zuzuordnen. Entfernen Sie bitte wieder alle Häkchen.

    Am oberen Rand dieser Übersicht befinden sich zwei Reiter: Aufmaße und Summen.

    Klicken Sie den Reiter Summen an.

    Ihre Übersicht zeigt nun Folgendes:

    Abbildung 109: Summen zuordnen

    Oben erkennen Sie den Abschnitt insgesamt. Hier können Sie bei Setzen eines Hakens für die Fläche Wand alle Wände gleichzeitig zuordnen. Setzen Sie also diesen Haken.

    Es erscheint ein Hinweis:

    Abbildung 110: Hinweis

    Wollen Sie, dass alle Wände der Position 1 zugeordnet werden, so beantworten Sie diese Frage mit Ja, ansonsten mit Nein. Klicken Sie also auf Ja.

    Ihre Übersicht sollte nun etwa so aussehen:

    Abbildung 111: Summe einer Fläche insgesamt zugeordnet

    Nun sind alle Wandflächen der Position 1 zugeordnet. Wollen Sie die Decken auch der Position 1 zuordnen, setzen Sie auch da einen Haken.

    Wenn Sie alle Aufmaße markiert haben (Haken gesetzt), können Sie aber immer noch an einigen Wänden oder Decken den Haken wieder entfernen, nämlich für die Flächen, an die die Position 1 nicht zutreffend ist.

    Die Dokumentübersicht

    Ihnen ist auch nicht verborgen geblieben, dass die zugeordneten Positionen in dieser Übersicht gleichzeitig im Hintergrund in die entsprechende Angebotsspalte der Dokumentübersicht eingefügt worden sind.

    Nämlich so:

    Abbildung 112: Aufmaße dargestellt

    Ordnen Sie nun nach dem gleichen Schema für die weiteren Positionen oben links die entsprechenden Flächen (Aufmaße) zu. Klicken Sie nun also die zweite Position oben links an und klicken anschließend auf die Schaltfläche Aufmaße zuordnen.

    Um eine Aufmaßliste zu drucken, müssen Sie nicht das Angebot speichern/erstellen. Sie können sofort auf das Druckersymbol in der Angebotsspalte klicken.

    Der Auswahl-Dialog für den Druck erscheint:

    Abbildung 113: Druckoptionen

    In diesem Beispiel könnte die Aufmaßliste dann so aussehen:

    Abbildung 114: Aufmaßliste Bildschirmvorschau Seite 1

    Um ein Angebot zu erstellen, klicken Sie auf das blaue A in der Positionsansicht, in der Sie sich jetzt befinden oder in der Raumansicht. Sie können oben links über den entsprechenden Reiter wieder zur Raumansicht wechseln.

    Ihr Bildschirm sollte nun so aussehen:

    Abbildung 115: Raumans icht mit Positionen und Aufmaße

    Klicken Sie oben links einen Bauabschnitt an, werden unten rechts die entsprechenden Positionen zur oben ausgewählten Fläche dargestellt. Auch hier können Sie noch Zuordnungen ändern, indem Sie den entsprechenden Haken setzen/entfernen.

    Beachten Sie bitte folgenden Unterschied: Hier gibt es statt der Schaltfläche rechts Aufmaße zuordnen die Schaltfläche Positionen zuordnen. Dies bedeutet: Sie stehen oben auf einer Fläche mit Ihrem Aufmaß und können nun festlegen, welche Positionen (Leistungen) hier getätigt werden müssen.

    Dementsprechend stehen Ihnen also beide Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Raumansicht: Positionen dem Aufmaß/Fläche/Bauteil zuordnen
  • Positionsansicht: Aufmaße/Flächen/Bauteile den Positionenzuordnen.
  • Auch hier können Sie mit einem Klick auf das blaue A Ihr Angebot erstellen. Klicken Sie nun auf diese genannte Schaltfläche.

    Die Optionen zur Angebotserstellung erscheinen:

    Abbildung 116: Angebotsoptionen

    Hier können Sie die Optionen für die Angebotserstellung einstellen.

    Haben Sie ggfs. Optionen eingestellt, klicken Sie auf die Schaltfläche Angebot erstellen.

    Abbildung 117: Speichern des Angebotes

    Stellen Sie hier Ihre Zusatzangaben ein und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche OK. Das Angebot wird in der Dokumentbearbeitung geöffnet. Um eine Rechnung zu erstellen, klicken Sie in der Dokumentübersicht auf die Schaltfläche neue Rechnungsspalte.

    Ihre Dokumentübersicht bekommt nun diese neue Spalte:

    Abbildung 118: Neue Rechnungsspalte

    Jetzt erfolgt die Zuordnung:

  • In der Raumansicht Positionen zu Aufmaßen zuordnen
  • oder

  • In der Positionsansicht Aufmaße den Positionen zuordnen.
  • Verfahren Sie hierbei genauso wie bei der Erstellung eines Angebotes. Ordnen Sie die Positionen/Aufmaße zu, die zur Abrechnung kommen sollen.

    Haben Sie die Zuordnung getätigt, können Sie nun nur für die abzurechnenden Positionen (Rechnung –neu-) eine entsprechende Aufmaßliste drucken, indem Sie auf die Druckerschaltfläche neben dem roten R klicken.

    Wollen Sie die Rechnung erstellen, klicken Sie auf das rote R.

    In der Folge wird nach dem Ablauf wie bei der Erstellung kumulierter Teil- und Abschlagsrechnungen verfahren. Um hierzu weitergehende Erläuterungen zu bekommen, oder schauen Sie im Leitfaden TAR_neu.pdf in Ihrem HAPAKpro-Ordner auf der Festplatte nach.

    Die Summen

    Haben Sie Aufmaße für die einzelnen Bauabschnitte (Zimmer/ Räume) eingegeben, werden hier die Summen für die einzelnen Bauteile/Flächen angezeigt. Denn Sie interessiert ja sicher, um wieviel Quadratmeter es sich bei den einzelnen Flächen handelt.

    So könnte Ihr Summenbereich nach Eingabe der Aufmaße aussehen:

    Abbildung 119: Summenansicht

    Sie erkennen die Summen für den Bauabschnitt Wohnzimmer. Wenn Sie für die gesamte Wohnung links die Summen sehen möchten, so klicken Sie einfach den höheren Bauabschnitt an, z.B. Wohnung links.

    Dann sehen die Summen für diese Wohnung so aus:

    Abbildung 120: Summen für Wohnung

    Sie erkennen die Summen für den Bauabschnitt Wohnung links. Wenn Sie für die gesamte Baustelle (DH "Zwilling) die Summen sehen möchten, so klicken Sie einfach den höheren Bauabschnitt an, Doppelhaus Typ "Zwilling".

    Dann sehen die Summen für diese Wohnung so aus:

    Abbildung 121: Summen für die Baustelle