Navigation

Neue Leistung anlegen

AufwärtsZurückWeiter

Um eine neue Leistung anzulegen, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu. Die Leistungsverwaltung stellt Ihnen die nächste freie Nummer automatisch als neue Leistungs-Nummer des ausgewählten Gewerkes bereit.

Außerdem: Stehen Sie vor der Neuanlage auf dem ersten Datensatz, sucht das Programm die nächste freie Nummer. Das muss ja nicht die letzte Nummer sein, weil Sie irgendwann mal ein paar Leistungen gelöscht oder einfach nur Nummern ausgelassen haben.

Stehen Sie dagegen auf dem letzten Datensatz der Anzeige, zählt das Programm dort weiter. Die Nummer können Sie solange ändern, solange Sie noch nicht den Datensatz gesichert haben.

  • Tragen Sie die Daten in die entsprechenden Felder ein. Sie können sich bequem von Feld zu Feld mit der Tabulatortaste bewegen.
  • Beginnen Sie beim Suchbegriff, falls Sie den zukünftig verwenden wollen.
  • Geben Sie Ihren Kurztext ein.
  • Geben Sie die Mengeneinheit ein. Dazu können Sie bequem die Auswahlbox (kleines schwarzes Dreieck) nutzen. Ist eine Mengeneinheit, die Sie benötigen, nicht dabei, überschreiben Sie einfach die vorhandene. Ihre neu eingegebene Mengeneinheit wird zusätzlich in die Liste aufgenommen und Sie können diese beim nächsten Mal auswählen.
  • Klicken Sie ggfs. in den Meldetext und tragen dort bei Bedarf Ihre Meldedaten ein.
  • Wechseln Sie in den Langtext. Mit Klick auf die rechte Maustaste und dem erscheinenden Menü können Sie automatisch den oben eingetragenen Kurztext als Langtext übernehmen und ihn ggfs. erweitern. Auf diese Art können Sie auch Grafiken in den Langtext einfügen. Die Größe eingefügter Grafiken ändern Sie mit einem Doppelklick auf diese.
  • Wechseln Sie auf den Reiter Lohn. Prüfen Sie Ihren Selbstkosten- und kalkulierten Lohnsatz und tragen eine Zeit ein. Entsprechend wird der Preis für den Lohn errechnet. Dieser steht nun unter dem Reiter Preis zur Verfügung.
  • Wechseln Sie auf den Reiter Stückliste. Über die folgenden Schaltflächen können Sie Materialien in die Stückliste aufnehmen, entfernen, Materialien verändern etc.
  • Abbildung 33: Stücklisten-Schaltflächen

    Wechseln Sie auf den Reiter Preis. Alle bisherigen Kostenanteile (Lohn und Materialpreis aus der Stückliste) stehen schon in der Kalkulation. Tragen Sie bei Bedarf Kosten für Geräte und Fremdleistungen ein.

    Sobald Sie auf diesen Reiter gewechselt sind, erscheint der in den Programmeinstellungen hinterlegte Aufschlag. Somit wird automatisch der Verkaufpreis errechnet. Ändern Sie ggfs. die Prozentangaben für den Aufschlag. Kalkulieren Sie.

    Vergessen Sie ggfs. nicht, die Preise 2 und 3. Bedingung ist es aber nicht.

    Wenn Sie fertig sind mit den Eingaben, klicken Sie auf die Schaltfläche Sichern. Die Leistung ist nun gespeichert.